Кстг 12 5: Мимакс КСТГ-12,5 Твердотопливный котел (комбинированный)

Твердотопливный котел Очаг КСТГ-12,5

Твердотопливный котел Очаг КСТГ-12,5

Описание Отзывы (0)

Твердотопливный котел Очаг КСТГ-12,5

Технические характеристики

Тип отопительного котла

 

комбинированный
Принцип работы на твердом топливе
классический
Горелка

 

газовая
Количество контуров

 

188px; vertical-align: bottom; background: inherit;”>одноконтурный
Макс. тепловая мощность

 

12.50 кВт
Энергонезависимый

 

да
Камера сгорания

 

открытая
Отапливаемая площадь

 

120 кв.м
КПД

 

механическое
Установка

 

напольная
Материал первичного теплообменника

 

сталь
Топливо

 

дрова, уголь, природный газ
Номинальное давление природного газа

 

50 – 90 °С
Макс. давление воды в контуре отопления
1 бар

Комфорт

Функции
 

Подключение

Патрубок подключения газа
1/2″
Патрубок подключения контура отопления
140 мм
Размеры (ШхВхГ)
450x780x700 мм
Вес
100 кг
Написать отзыв

Ваше имя:

Ваш отзыв: Примечание: HTML разметка не поддерживается! Используйте обычный текст.

Оценка: Плохо           Хорошо

Продолжить

Котел твердотопливный+газ Мимакс КС-ТГ-12,5 – СантехКомплектСервис

Все основные узлы теплообменника котлов этого типа изготавливаются из высокопрочной, холоднокатаной стали толщиной не менее 3 мм, что значительно продлевает срок службы котла. Сварка котлов производится на полуавтоматических сварочных машинах в среде СО2 итальянского и финского  производителей.

Применяемый на производстве многоступенчатый гидравлический контроль (в процессе производства теплообменник трижды проходит испытания) позволяет добиться отличного качества, и как факт, практически не имеется претензий к  выпускаемому изделию.

Котлы надежны в эксплуатации и доступны по соотношению дизайн/качество/цена. Топочная камера обеспечивает продолжительную работу котла без дополнительной загрузки и позволяет сжигать любой вид твёрдого топлива (каменный уголь, антрацит, дрова, торф).

Простота конструкции позволит Вам самостоятельно за один час перейти с работы на твердом топливе, на газ и наоборот.

Газогорелочные устройства собственного производства  АГУ-Т-М, которыми комплектуются котлы этой серии, давно уже зарекомендовали себя только с положительной стороны. Их работоспособность сохраняется при самых неблагоприятных условиях. Плавность регулировок в сторону увеличения и уменьшения газа, позволяет добиться экономии газа по сравнению с аналогичными  газогорелочными устройствами.

 

 

 

Технические характеристики котлов КСТГ и КСТГВ

 

Параметры
Тип котла
Мощность, 
кВт
КПД, % 
не менее 
газ-уголь
Площадь 
обогрева 
до м2
Расход 
газа 
макс., 
м3/час
Давление 
газа, Па 
ном./мин./макс.
Рабочее 
давление 
воды, 
до Мпа
Расход 
воды 
на ГВС 
при ∆Т-35˚С, 
л/мин.
Масса, 
кг
Присоединительные 
размеры, ДУ
 
по газу / система отопления
Срок 
службы 
котла, 
не менее 
(лет)
КСТГ-12. 512,587-761251,591274/635/17640,282154015
КСТГВ-12.512,587-761251,591274/635/17640,24,488154015
КСТГ-161687-761602,121274/635/17640,298155015
КСТГВ-161687-761602,121274/635/17640,25,3115155015
КСТГ-202087-762002,431274/635/17640,298155015
КСТГВ-202087-762002,431274/635/17640,26,5115155015
КСТГ-252587-762502,961274/635/17640,2121205015
КСТГВ-252587-762502,961274/635/17640,28,1129. 5205015
КСТГ-31.531,587-763103,711274/635/17640,2121205015
КСТГВ-31.531,587-763103,711274/635/17640,29,2129.5205015
КСТГ-404087-764004,771274/635/17640,2136. 5205015
КСТГВ-404087-764004,771274/635/17640,210,9145.5205015

§ 12 KStG 1988 (Körperschaftsteuergesetz 1988)

KStG 1988 – Körperschaftsteuergesetz 1988

beobachten

merken

Berücksichtigter Stand der Gesetzgebung: 19.11.2022

(1) Bei den einzelnen Einkünften dürfen nicht abgezogen werden:

1.

Die Aufwendungen für die Erfüllung von Zwecken des Steuerpflichtigen, die durch Stiftung, Satzung oder sonstige Verfassung vorgeschrieben sind. Eine Privatstiftung kann Zuwendungen an Begünstigte und Letztbegünstigte auch nicht als Sonderausgaben (§ 8 Abs. 4 Z 1) abziehen.

2.

Aufwendungen nach § 20 Abs. 1 З 2 лит. b des Einkommensteuergesetzes 1988, die nicht schon unter § 8 Abs. 2 павших, soweit sie nach allgemeiner Verkehrsauffassung unangemessen hoch sind.

3.

Repräsentationsaufwendungen nach § 20 Abs. 1 Z 3 des Einkommensteuergesetzes 1988.

4. a)

Geld- und Sachzuwendungen, deren Gewährung oder Annahme mit gerichtlicher Strafe.

b)

Strafen und Geldbusen, die von Gerichten, Verwaltungsbehörden oder den den Organen der Europäischen Union verhängt werden.

c)

Verbandsgeldbussen nach dem Verbandsverantwortlichkeitsgesetz.

d)

Abgabenerhöhungen nach dem Finanzstrafgesetz.

e)

Leistungen aus Anlass eines Rücktrittes von der Verfolgung nach der Strafprozessordnung oder dem Verbandsverantwortlichkeitsgesetz (Отклонение).

5.

Aufwendungen zu gemeinnützigen, softtätigen oder kirchlichen Zwecken und andere freiwillige Zuwendungen (Spenden), soweit sie nicht nach § 4a des Einkommensteuergesetzes 1988 oder nach § 8 Abs. 4 Z 1 abzugsfähig sind.

6.

Die Steuern vom Einkommen und sonstige Personensteuern und die aus Anlass einer unentgeltlichen Grundstücksübertragung anfallende Grunderwerbsteuer, Eintenkostenbsteuer; weiters die Umsatzsteuer, die auf nichtabzugsfähige Aufwendungen entfällt.

7.

Die Hälfte der Vergütungen Jeder Art, Die An Mitglieder des aufsichtsrates, verwaltungsrates oder andere mit der überwachung funde funderengeta funderengeta fundere. Ein Viertel der Vergütungen jeder Art, die an nicht ausschließlich mit geschäftsleitenden Funktionen betraute Verwaltungsräte im monistischen System gewährt werden. Die ersten beiden Sätze gelten auch für Reisekostenersätze, soweit sie die in § 26 Z 4 des Einkommensteuergesetzes 1988 angeführten Sätze übersteigen.

8.

Aufwendungen nach § 20 Abs. 1 Z 7 и Z 8 des Einkommensteuergesetzes 1988. Für die Anwendung des § 20 Abs. 1 Z 7 des Einkommensteuergesetzes 1988 позолота: Der Betrag von 500 000 Euro ist zu aliquotieren, wenn eine Person von mehreren Unternehmen Entgelte erhält, die unmittelbar oder mittelbar konzernzugehörig sind oder unmittelbar oder mittelbar mittelbar unter dem beherrschenden Werden Umlagen für diese Entgelte geleistet, sind die Aufwendungen um die empfangenen Umlagen zu kürzen und die Aliquotierung hat nach dieser Kürzung stattzufinden.

§ 20 Абс. 1 З 7 лит. a des Einkommensteuergesetzes 1988 ist in diesen Fällen nicht anzuwenden.

9.

Aufwendungen für Zinsen in Zusammenhang mit einer Fremdfinanzierung, die dem Erwerb von Kapitalanteilen gedient hat, wenn diese Kapitalanteile unmittelbar oder mittelbar von einem konzernzugehörigen Unternehmen bzw. unmittelbar oder mittelbar von einem einen beherrschenden Einfluss ausübenden Gesellschafter erworben worden sind. Dies gilt auch bei Kapitalerhöhungen oder Zuschüssen, die in Zusammenhang mit einem Erwerb von Kapitalanteilen im Sinne des vorherigen Satzes stehen.

10.

Aufwendungen für Zinsen oder Lizenzgebühren im Sinne des § 99a Abs. 1 Zweiter und Dritter Satz des einkommensteuergesetzes 1988 Unter folgenden Voraussetzungen:

A)

Empfänger der Zinsen Oder Lizenzgehren Ist eine körperschrperschrperschrperschrperschrperschrperschrperschr 2 Z 1 oder eine vergleichbare ausländische Körperschaft.

б)

Die empfangende Körperschaft ist unmittelbar oder mittelbar konzernzugehörig oder steht unmittelbar oder mittelbar unter dem beherrschenden Einfluss desselben Gesellschafters.

c)

Die Zinsen oder Lizenzgebühren unterliegen bei der empfangenden Körperschaft

aufgrund einer persönlichen oder sachlichen Befreiung keiner Besteuerung oder

einem Steuersatz von weniger als 10% oder

aufgrund einer auch dafür vorgesehenen Steuerermäßigung einer tatsächlichen Steuerbelastung von weniger als 10% oder

aufgrund einer Steuerrückerstattung einer Steuerrückerstattung einer Steuerbelastung von Weniger als 10%, wobei auch eine Steuerrückerstattung an die Anteilsinhaber zu berücksichtigen ist.

Kann Eine Steuerermäßigung Oder -rückerstatung im sinne des dritten und vierten teilstriches erst in einem späteren wirtschaftsjahr in anspruch genommen werdung verrinitsjitlisjiTlishaftsjahr in anspruch genommen werrengling sturniltsjitl Erfolgt jedoch innerhalb von neun Wirtschaftsjahren nach dem Anfallen der Aufwendungen für Zinsen oder Lizenzgebühren tatsächlich keine solche Steuerermäßigung oder -rückerstattung, stellt dies ein rückwirkendes Ereignis im Sinne des § 295a der Bundesabgabenordnung dar.

Ist der Empfänger nicht Nutzungsberechtigter, ist auf den Nutzungsberechtigten abzustellen. Die Aufwendungen dürfen abgezogen werden, wenn

die Zinsen oder Lizenzgebühren aufgrund der Hinzurechnungsbesteuerung gemäß § 10a oder einer vergleichbaren ausländischen Regelung nachweislich keiner Niedrigbesteuerung im Sinne der lit. c унтерлиген одер

die empfangende Körperschaft die unionsrechtlichen Vorsschriften für Risikokapitalbeihilfen erfüllt.

11.

Aufwendungen nach § 20 Abs. 1 Z 9 des Einkommensteuergesetzes 1988.

(2) Weiters dürfen bei der Ermittlung der Einkünfte die nicht согласно § 11 Abs. 1 fallden Aufwendungen und Ausgaben nicht abgezogen werden, soweit sie mit

nicht steuerpflichtigen (steuerneutralen) Vermögensmehrungen und Einnahmen,

Einkünften aus der Überlassung von Kapital, aus realisierten Wertsteigerungen von Kapitalvermögen und Einkünften aus Derivaten, mit Ausnahme der in § 27a Abs. 2 des Einkommensteuergesetzes 1988 genannten Einkünfte oder

Einkünften aus Grundstücksveräußerungen, außer in den Fällen des § 30a Abs. 3 Z 1 bis 4 порядка Abs. 4 des Einkommensteuergesetzes 1988

in unmittelbarem wirtschaftlichem Zusammenhang stehen. Für unter § 7 Abs. 3 падших Steuerpflichtige sind der zweite und dritte Teilstrich nicht anzuwenden.

(3) Für Kapitalanteile gilt Folgendes:

1.

Die Abschreibung auf den niedrigeren Teilwert (§ 6 Z 2 lit. a des Einkommensteuergesetzes 1988) oder ein Verlust anläßlich der Veräußerung oder eines sonstigen Ausscheidens darf nur insoweit abgezogen werden, als nachgewiesen wird, daß die Wertminderung oder der Verlust nicht mit Einkommensverwendungen im Sinne des § 8 Abs. 2 и 3 der Körperschaft, an der die Beteiligung besteht, in ursächlichem Zusammenhang steht (ausschüttungsbedingte Teilwertabschreibung und ausschüttungsbedingter Verlust). Dies gilt nur, wenn die Beteiligungserträge aus dem Kapitalanteil в соответствии с § 10 Abs. 1 упал.

2.

Abzugsfähige Abschreibungen auf den niedrigeren Teilwert (§ 6 Z 2 lit. a des Einkommensteuergesetzes 1988) oder Verluste anläßlich der Veräußerung oder eines sonstigen Ausscheidens einer zum Anlagevermögen gehörenden Beteiligung sind im betreffenden Wirtschaftsjahr und den nachfolgenden sechs Wirtschaftsjahren zu je einem Siebentel zu berücksichtigen, soweit nicht

eine Zuschreibung erfolgt oder

stille Reserven anläßlich der Veräußerung oder eines sonstigen Ausscheidens der Beteiligung steuerwirksam aufgedeckt werden oder

im Wirtschaftjahr der Abschreibung oder des Verlustes stille Reserven anläßlich der Veräußerung oder eines sonstigen Ausscheidens einer anderen zum Anlagevermögen gehörenden von dieser Vorschrift nicht berührten Beteiligung steuerwirksam

aufgedeckt und auf Antrag des Steuerpflichtigen gegenverrechnet werden.

3.

Im Falle von Einlagen in mittelbar verbundene Körperschaften darf bei den Zwischenkörperschaften insoweit der niedrigere Teilwert nicht angesetzt werden, es sei denn, ein wirtschaftlicher Zusammenhang zwischen Einlagen und Ansatz des niedrigeren Teilwertes ist nachweislich nicht gegeben . Dasselbe gilt auch für unmittelbare Einlagen in Zwischenkörperschaften mit nachfolgender mittelbarer oder unmittelbarer Durchleitung an die Zielkörperschaft. Verluste bei einer Zwischenkörperschaft anlässlich der Veräußerung oder des sonstigen Ausscheidens der Beteiligung sind im Ausmaß der nicht abschreibbaren Einlagen nicht abzugsfähig.

In Kraft seit 30.10.2019 до 31.12.9999

0 Kommentare zu § 12 KStG 1988


Es sind keine Kommentare zu diesen Paragrafen vorhanden.

Sie können den Inhalt von § 12 KStG 1988 selbst erläutern, также einen kurzen eigenen Fachkommentar verfassen. Klicken Sie einfach einen der nachfolgenden roten Links an!

Как комментировать? Комментарий hinzufügen

Sofortabfrage

или Anmeldung!

DSGVO Vorlagen 11,90 €

Grundbuchauszug 11,90 €

Urkunden, Kaufvertrag… 7,90 €

Firmenbuchauszug 11,90 €

Handelsregisterauszug 11,90 €

GISA kostenlos

Цурюк Вейтер

Jetzt Abfrage Starten

162 Entscheidungen zu § 12 KStG 1988


Entscheidungen zu § 12 KStG 1988

Entscheidungen des VwGH (02/1948)

53

/

Entscheidungen 180)

10


Entscheidungen zu § 12 Abs.

1 KStG 1988

Entscheidungen des VwGH (02/1948)

69

Entscheidungen des VfGH (01/1980)

4


Entscheidungen §.1 2 KStG 1988

Entscheidungen des VwGH (02/1948)

22


Entscheidungen zu § 12 Abs. 3 КСтГ 1988

Entscheidungen des VwGH (02/1948)

4


0 Diskussionen zu § 12 KStG 1988


Es sind keine Diskusionsbeiträge zu diesen Paragrafen vorhanden.

Sie können zu § 12 KStG 1988 eine Frage stellen oder beantworten. Нажмите Sie einfach den nachfolgenden roten Link an!

Начало обсуждения

Gesetze в Германии – Buzer.de

buzer.de ist verlässliche und effiziente Rechtsnormdokumentation und optimiert auf das Bedürfnis seiner Nutzer, in kürzester Zeit möglichst vollständiges und belegtes Wissen über den Stand und die Werdung des deutschen Bundesrechts zurtenaktuell laufend.

Schnellzugriff, grob thematisch

Verfahren, Gerichte, Kosten

Sozialversicherung, Arbeit, Beamte, Soldaten Kapitalt 40441

Diverse

sonstige Wirtschaft

Die weiteren mehr als 10.000 Gesetze und Verordnungen – in allen Fassungen seit 2006 – erreichen Sie über die Suchfunktion oder die Sachgebietsgliederung. Diese Dokumentation beinhaltet ausschließlich Bundesrecht.

Zuletzt Verkündet:


Bundesanzeiger в Vom 18. Ноябрь 2022


Verordnung über Besherener Anfordener Anforengen Anforengen Anfrennung Anfrennung Anfrennung Anfrennung Anfrennung Anfrennung Anfrennung Anfrennung Anforengen Anfrennung Anforernung 2.0005

V. v. 10.11.2022 BAnz AT 18.11.2022 V1


Bundesgesetzblatt Jahrgang 2022 Teil I Nr. 44 от 18 ноября 2022 г.


Gesetz zur Änderung des Agrarstatistikgesetzes und des Lebensmittelspezialitätengesetzes

G. v. 14.11.2022 BGBl. I S. 2030

Gesetz über die Feststellung des Wirtschaftsplans des ERP-Sondervermögens für das Jahr 2023 und über eine Soforthilfe für Letztverbraucher von leitungsgebundenem Erdgas und Kunden von Warme

г. в. от 15.11.2022 БГБл. I S. 2035

ERP-Wirtschaftsplangesetz 2023

Artikel 1 G. v. 15.11.2022 BGBl. I S. 2035

Erdgas-Wärme-Soforthilfegesetz (EWSG)

Artikel 3 G. v. 15.11.2022 BGBl. I S. 2035, 2051

Bekanntmachung der Beitragssätze in der allgemeinen Rentenversicherung und der knappschaftlichen Rentenversicherung für das Jahr 2023

B. v. 15.11.2022 BGBl. I S. 2058


Bundesanzeiger AT vom 17.  ноябрь 2022 


LNG-Verordnung (LNGV)

V. v. 16.11.2022 BAnz AT 17.11.2022 V1


Bundesgesetzblatt Jahrgang 2022 Teil I Nr 43 вом 15 ноября 2022 г.


Zweites Gesetz zur Änderung des Brennstoffemissionshandelsgesetzes

G. v. 09.11.2022 BGBl. I S. 2006

Gesetz zur Änderung der Gewerbeordnung und anderer Gesetze

G. v. 09.11.2022 BGBl. I S. 2009

Änderungsgesetz zur Europäischen Bürgerinitiative (EBIGÄndG)

г. в. от 09.11.2022 БГБл. I S. 2015

Gesetz zur Änderung des Heizkostenzuschussgesetzes und des Elften Buches Sozialgesetzbuch

G. v. 09.11.2022 BGBl. I S. 2018

Verordnung zur Vornahme von Folgeänderungen in Rechtsverordnungen infolge der Einführung des Wertpapierinstitutsgesetzes

V. v. 10.11.2022 BGBl. I S. 2021


Bundesanzeiger AT vom 14. Ноябрь 2022


Dritte Verordnung zur Änderung der Bundesstraßenmaut-Knotenpunkteverordnung

V. v. 09.11.2022 BAnz AT 14.11.2022 V1


Bundesgesetzblatt Jahrgang 2022 Teil I Nr. 42 vom 11. November 2022


Gesetz zur Durchführung des Haager Übereinkommens vom 2. Juli 2019 über die Anerkennung und Vollstreckung ausländischer Entscheidungen in Zivil- und Handelssachen sowie zur Änderung der Zivilprozessordnung, des Bürgerlichen Gesetzbuchs, des Wohnungseigentumsgesetzes und des Gesetzes zur Modernisierung де Страфверфаренс

г. в. от 07.11.2022 БГБл. I S. 1982

Gesetz zur Zahlung einer Energiepreispauschale an Renten- und Versorgungsbeziehende und zur Erweiterung des Übergangsbereichs

G. v. 07.11.2022 BGBl. I S. 1985

Rentenbeziehende-Energiepreispauschalengesetz (RentEPPG)

Artikel 1 G. v. 07.11.2022 BGBl. I S. 1985

Versorgungsrechtliches Energiepreispauschalen-Gewährungsgesetz (VEPPGewG)

Artikel 2 G. v. 07.11.2022 BGBl. И С. 1985, 1987

ГКВ-Finanzstabilisierungsgesetz

Г. в. от 07.11.2022 БГБл. I S. 1990

§ 118a EnWG-Subdelegationsverordnung (§ 118a EnWG-SubVO)

G. v. 07.11.2022 BGBl. I S. 2002


Bundesanzeiger AT vom 9. November 2022


Zweite Verordnung zur Änderung der Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung

V. v. 09.11.2022 BAnz AT 09.11.2022 V1


Bundesanzeiger AT vom 8 . Ноябрь 2022 г.


Verordnung über den lärmschutz bei öffentlichen fernsehdarbietungen im freien über die fußball-weltmeisterschaft 2022

v. v. 02.11.2022 Banz at 08.11.2022 V2


    040404040404040404040404040404040404040404040404040404040404040404040404040elesets. 41 vom 8. Ноябрь 2022


    Gesetz zur Abschaffung des Güterrechtsregisters und zur Änderung des COVID-19-Insolvenzaussetzungsgesetzes

    G. v. 31.10.2022 BGBl. I S. 1966

    Vierundsechzigste Verordnung zur Durchführung des § 172 des Bundesentschädigungsgesetzes

    В. в. от 24.10.2022 БГБл. I S. 1970

    Sicherheitenverordnung (SiV)

    V. v. 28.10.2022 BGBl. I S. 1972

    Vierte Verordnung zur Änderung der Direktzahlungen-Durchführungsverordnung

    V. v. 03.11.2022 BGBl. I S. 1974

    Anordnung zur Übertragung der Zuständigkeit für den Erlass von Widerspruchsbescheiden sowie der Vertretung bei Klagen von Beamtinnen und Beamten des Generalbundesanwalts beim Bundesgerichtshof in Angelegenheiten der Besoldung (GBAWidVerAntrAntrAntrAntrAntrAntrAndung)0005

    А. в. от 03.11.2022 БГБл. I S. 1975

    Anordnung Zur übertragung der Zuständigkeit für den erlass von widerspruchsbescheiden sowie der vertretung bei klagen von richterinnen und richtern sowie beamtinnnen und bundengshofsshofs in angelegenshe -bemtinnnen undervernung in angelegennung. I S. 1976

    Berichtigung der Siebten Verordnung zur Änderung von Verbrauchsteuerverordnungen

    B. v. 03.11.2022 BGBl. Я С. 1977


    Bundesgesetzblatt Jahrgang 2022 Teil I Nr. 40 vom 3. Ноябрь 2022 г.


    Gesetz zur Änderung des Stabilisierungsfondsgesetzes zur Reaktivierung und Neuausrichtung des Wirtschaftsstabilisierungsfonds

    G. v. I S. 1902

    Steuerbeamtenausbildungs- und -prüfungsordnung (StBAPO)

    V. v. 26.10.2022 BGBl. I S. 1909


    Bundesgesetzblatt Jahrgang 2022 Teil I Nr. 39 от 28. Октябрь 2022


    Achtes Gesetz zur Änderung von Verbrauchsteuergesetzen

    G. v. 24.10.2022 BGBl. I S. 1838

    Verordnung zur Änderung der Streitkräfte-Bezirkspersonalräteverordnung

    V. v. 17.10.2022 BGBl. I S. 1872

    Zwölfte Verordnung zur Änderung weinrechtlicher Bestimmungen

    V. v. 21.10.2022 BGBl. I S. 1873

    Erste Verordnung zur Änderung der Weinrechtlichen Straf- und Bußgeldverordnung

    V. v. 21.10.2022 BGBl. I С. 1876

    Verordnung zur Änderung der Lebensmittelbestrahlungsverordnung und anderer lebensmittelrechtlicher Vorschriften

    V. v. 21.10.2022 BGBl. I S. 1879

    Verordnung über Anforderungen an elektronische Wertpapierregister (eWpRV)

    V. v. 24.10.2022 BGBl. I S. 1882

    Verordnung über die Einziehung der nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz geleisteten Darlehen

    V. v. 26.10.2022 BGBl. I S. 1889

    Darlehensverordnung (DarlehensV)

    Артикель 1 В. в. от 26.10.2022 БГБл. I S. 1889


    Bundesanzeiger AT vom 26. Oktober 2022


    Energiesicherungstransportänderungsverordnung (EnSiTrÄV)

    V. v. 24.10.2022 BAnz AT 26.10.2022 V1


    Bundesanzeiger AT vom 25. Oktober 2022


    Dritte Verordnung zur Änderung der Dritten Durchführungsverordnung zur Verordnung über Luftfahrtpersonal

    V. v. 18.10.2022 BAnz AT 25.10.2022 V1


    Bundesgesetzblatt Jahrgang 2022 Teil I Nr. 38 vom 25. October 2022


    Gesetz zur temporären Senkung des Umsatzsteuersatzes auf Gaslieferungen über das Erdgasnetz

    G. v. 19.10.2022 BGBl. I S. 1743

    3. Personenstandsrechts-Änderungsgesetz (3. PStRÄndG)

    G. v. 19.10.2022 BGBl. I S. 1744

    Gesetz zur Anpassung der Verordnungsermächtigungen beim Kurzarbeitergeld und anderer Regelungen

    G. v. 19.10.2022 БГБл. I S. 1790

    Vierzehntes Gesetz zur Änderung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes

    G. v. 19.10.2022 BGBl. I S. 1792

    Achtundzwanzigstes Gesetz zur Änderung des Bundesausbildungsförderungsgesetzes (28. BAföGÄndG)

    G. v. 19.10.2022 BGBl. I S. 1796

    Zehnte Verordnung zur Änderung der Verordnung zur Durchführung des § 206 der Bundesrechtsanwaltsordnung

    V. v. 10.10.2022 BGBl. I S. 1798

    Zweite Verordnung zur Änderung der Verordnung über genehmigungsbedürftige Anlagen

    В. в. от 12.10.2022 БГБл. I S. 1799

    Erste Verordnung zur Änderung der Verordnung über Anlagen zur biologischen Behandlung von Abfällen

    V. v. 12.10.2022 BGBl. I S. 1800

    Erste Verordnung zur Änderung der Verordnung über mittelgroße Feuerungs-, Gasturbinen- und Verbrennungsmotoranlagen

    V. v. 12.10.2022 BGBl. I S. 1801

    Zweite Verordnung zur Änderung der Grundwasserverordnung

    V. v. 12.10.2022 BGBl. I С. 1802

    Funktionsverlagerungsverordnung (FVerlV)

    V. v. 18.10.2022 BGBl. I S. 1803

    Zweite Verordnung zur Änderung der AMG-Zivilschutzausnahmeverordnung

    V. v. 18.10.2022 BGBl. I S. 1806

    Dritte Verordnung zur Änderung der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr

    V. v. 18.10.2022 BGBl. I S. 1809

    Verordnung zur Änderung der Analgetika-Warnhinweis-Verordnung und der Arzneimittelverschreibungsverordnung

    V. v. 19.10.2022 БГБл. I S. 1810

    Brennstoffwechsel-Gasmangellage-Verordnung (BG-V)

    V.

Добавить комментарий

Ваш адрес email не будет опубликован. Обязательные поля помечены *